Verben Präsens

Verben antworten auf die Frage:

  • Was machen Sie?
  • Verben schreiben Sie klein?

Beispiele: gehen, essen, trinken, wohnen, haben, nehmen, wohnen, ….

1. Die regelmäßigen Verben.

Der Infinitiv ist die Grundform von jedem Verb. So finden Sie die Verben im Wörterbuch. Der Infinitiv hat einen Verbstamm (komm-, geh-, wohn-,) und eine Endung (-en). Die Endung vom Infinitiv ist fast immer –en.

Infinitiv kommen gehen wohnen

Mit dem Präsens sagen Sie, was jetzt ist (oder später). Hier sehen Sie die regelmäßigen (normalen) Präsensformen.

  kommen gehen wohnen  
ich komme gehe wohne e
du kommst gehst wohnst st
er/sie/es kommt geht wohnt t
wir kommen gehen wohnen en
ihr kommt geht wohnt t
sie/Sie kommen gehen wohnen en
  • Die Endungen sind zu 99% immer gleich. Wir, sie (Plural), Sie (Respekt) haben die Endung -en, wie der Infinitiv.

Ein paar weitere regelmäßige Verben sind:

  kochen machen schreiben trinken fragen hören
ich koche mache schreibe trinke frage höre
du kochst machst schreibst trinkst fragst hörst
er/sie/es kocht macht schreibt trinkt fragt hört
wir kochen machen schreiben trinken fragen hören
ihr kocht macht schreibt trinkt fragt hört
sie/Sie kochen machen schreiben trinken fragen hören

Achtung: Die Deutschen sprechen die Endung oft sehr schwach und leise. Manchmal lassen sie die Endung bei der Ich-Form sogar weg: „Ich komm‘ aus Deutschland.“ Das ist okay, aber Sie müssen die Endungen immer schreiben!

2. Die Verben „sein“ und „haben“.

Sehr wichtig sind die Verben „sein“ und „haben“. Sie können verschiedene Bedeutungen haben und sind unregelmäßig!

  sein haben
ich bin habe
du bist hast
er/sie/es ist hat
wir sind haben
ihr seid habt
sie/Sie sind haben

3. Verben mit Vokalwechsel

Manche Verben haben einen Vokalwechsel und sind in der du-Form und er/sie/es-Form unregelmäßig.

  • Gruppe 1: e –> i
  • Gruppe 2: e –> ie
  • Gruppe 3: a –> ä
  sprechen nehmen lesen sehen schlafen fahren
ich spreche nehme lese sehe schlafe fahre
du sprichst nimmst * liest * siehst schläfst fährst
er/sie/es spricht nimmt * liest sieht schläft fährt
wir sprechen nehmen lesen sehen schlafen fahren
ihr sprecht nehmt lest seht schlaft fahrt
sie/Sie sprechen nehmen lesen sehen schlafen fahren

* Weitere Unregelmäßigkeiten.

Im Wörterbuch steht immer der Infinitiv und die du-Form (oder er/sie/es-Form). So sehen Sie Unregelmäßigkeiten.

Weitere Wörter:

  • Gruppe 1: e –>i: essen, geben, helfen,…
  • Gruppe 3: a –> ä: tragen, fallen, waschen

4. Unregelmäßigkeiten wegen „s“ „z“ „ß“ oder „t“

heißen, arbeiten, sitzen, lesen, essen

5. Trennbare Verben.

Manche Verben haben eine betonte Vorsilbe. Im Präsens trennen wir die Vorsilbe ab und sagen/schreiben sie am Ende. Zum Beipspiel: fernsehen, mitkommen, weggehen, anrufen

  • Ich sehe heute Abend fern.
  • Ich komme ins Kino mit.
  • Ich gehe bald mit aus Deutschland weg.
  • Ich rufe dich morgen an.

6. Die Modalverben

Modalverben können sie mit anderen Verben kombinieren.

Es gibt nur 7 Modalverben: können, wollen, müssen, sollen, dürfen, möchten, mögen

Die Modalverben „können, müssen, wollen, dürfen, mögen) haben den Vokalwechsel in allen Singularformen.

Die Ich-Form und die er/sie/es-Form ist gleich.

Üben Sie die können, müssen, wollen:

Üben Sie alle Modalverben

Ende: Präsens